Saam sucht einen Retter

Genre: erzählendes Kinderbuch zum Vorlesen
Zielgruppe: für Kinder ab 6 Jahre
Thema: Migration, Integration und Multikulturalismus
Setting: Lebensraum der Fische in einem Becken und im Fluss
Umfang: ca. 33.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Saam muss sehr mutig sein: Er ist der kleinste Fisch in dem großen Wasserbecken im Hof der Moschee, doch nur er kann seine Freunde retten. Jeden Tag wirft ein Raucher seine Zigarettenkippen in das Wasser im Becken und verschmutzt so das Zuhause der roten Fische. Viele Fische sind schon krank. Also zieht Saam los und schwimmt allein hinaus in den großen Fluss, um Hilfe zu holen. Auf seinem langen Weg begegnet er einem alten mürrischen Stein und lustigen Krebsen, und er rettet eine Ameisen-Prinzessin vor dem Ertrinken, bis er die Quelle des Flusses erreicht. Hier bei den kleinen braunen Fischen scheint er nicht willkommen zu sein, doch bald findet er neue Freunde und vergisst allmählich, warum er hergekommen ist. Eines Tages wird er an seine Heimat erinnert, und mit einer wichtigen Erfahrung und der Hilfe für seine Freunde zu Hause kehrt er zurück …

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: